17.10.2019 - 02:54 Uhr  Home  |  Kontakt  |  Impressum 
 
31A, rue Lentz - L-3509 DUDELANGE
Tél.: +352 52 09 23 | Fax: +352 52 13 90 - Mail: info@watercat.lu






  OCC/K

  OCS

  OCN

  OCX


  Kalk / Die physikalische Wasserbehandlung

Die physikalische Wasserbehandlung

Die physikalische Wasserbehandlung verändert die Molekularstruktur des Kalkes im Wasser ohne den Einsatz von Hilfsstoffen wie Chemikalien, Phosphaten oder Regeneriersalz. Mineralien sowie Spurenelemente bleiben im Wasser. Geschmack und positive Eigenschaften des Wassers verändern sich nicht.

Was bewirkt die physikalische Wasserbehandlung? Der Kalk bleibt im Wasser und nicht in der Hausinstallation.
Durch Abspaltung der Kohlensäure vom Kalk wird der Aufbau von zur Inkrustationen neigender Kalkkristalle verhindert. Es entstehen mikroskopisch kleine, instabile Verbindungen, die nicht in den Rohrleitungen haften bleiben, sondern mit dem Wasser ausgeschwemmt werden. Sie können innerhalb von ein bis zwei Tagen mit einem Mikrofasertuch leicht von Fliesen, Waschbecken, Armaturen oder Duschabtrennungen entfernt werden. Gleichzeitig verringert sich die Oberflächenspannung des Wassers, so dass die Ergiebigkeit von Reinigungs-, Spül- und Waschmitteln wesentlich erhöht wird. Unsere Kunden bestätigen, dass je nach Wasserqualität, Wasch-, Spül- und Reinigungsmittel eingespart werden können - die Umweltbelastung wird erheblich reduziert.

Der Effekt der Wasserbehandlung wirkt sich positiv auf die Lebensdauer von Haushaltsgeräten wie Kaffeemaschine, Spülmaschine, Elektrokocher und Kochtöpfe aus.

An den Rändern von Duschköpfen oder Armaturen kann sich durch die, nach dem Verdunsten von Wassertropfen, zurückbleibenden Kalkteilchen ein Belag bilden. Dieser kann mit einem Haushaltsschwamm oder Mikrofasertuch leicht enfernt werden. Durch den Kalkabbau in Ihren Rohrleitungen kann es in der ersten Zeit zu vermehrten Kalkauschwemmungen kommen. Dies ist ein Indiz für die Wirksamkeit Ihres Systems. An den Sieben der Armaturen können Rückstände abgebauter Ablagerungen zurückgehalten werden. Sie können leicht ausgespült werden und sind ebenfalls ein Nachweis für die Funktion der watercat Systeme. Vorhandene Schäden an Wasserrohren bzw. Leitungen können durch die physikalische Wasserbehandlung nicht beseitigt werden. Vorhandener Lochfraß und Durchrostungen werden weder begünstig noch verhindert.

Ihre Vorteile der physikalischen Wasserbehandlung:

 Die positiven Eigenschaften des Trinkwassers bleiben erhalten
 Einsetzbar für nahezu alle Installationsarten (neu und alt), auch Mischinstallation
 Ohne Einsatz von Hilfsstoffen wie Chemikalien, Phosphaten und Regeneriersalz
 Einsparung von Wasch- und Reinigungsmitteln durch Veränderung der Oberflächenspannung
 Geringer Platzbedarf
 Verhinderung von Aufbau neuer Inkrustationen in der Hausinstallation
 Umweltfreundliche Technologien